Willkommen beim Norder Turnverein von 1861 e.V

Gymnastik: Herbstausflüge mal mit Regen und mal mit Sonne

Bericht vom 13.10.2018 (Bärbel Janssen)
Das Wetter war leider wirklich so ungemütlich wie in den Vorhersagen angekündigt. Aber wir hatten uns alle mal Regenkleidung angeschafft und die konnten wir nun gut gebrauchen!
Lesen Sie mehr...

Lauftreff: Marathon, Halbm. 10 Km RUNINLYON 07.10.2018

Bericht vom 10.10.2018 (Werner Ihlow)
28 164 finishers and you: congrats!
23 Läufer und Lauffreunde machten sich auf, die drittgrößte Stadt Frankreichs zu erkunden. Nachdem alle den Online-Check-in genutzt hatten, waren wir auf eine kurze Nacht eingerichtet, da die Bullis um 1h nachts starten sollten. 11 1 /2 Stunden vor dem geplanten Abflug dann erhielten wir jeweils eine E-Mail, in welcher uns die Fluggesellschaft mit dürren Worten des Bedauerns mitteilte, dass unser Flug annulliert wurde. In der WhatsApp-Gruppe und am Telefon brach Hektik aus, die Telefon-Hotline von Eurowings lief heiß und manch einer von uns hatte doch heftige Adrenalinschübe, bis die gesamte Gruppe auf einen späteren Flug umgebucht und wieder eingecheckt war...
Bericht: Bärbel N.
Lesen Sie mehr...

Lauftreff: 14. swb-Marathon Bremen 07.10.2018

Bericht vom 10.10.2018 (Werner Ihlow)
Start und Ziel war zwischen dem Rathaus, Schütting und der Bürgerschaft.
Um 09:30 Uhr durften sich die Marathonis bei strahlendem Sonnenschein und kaum Wind auf den Weg begeben.
Die Strecke führte über die Neustadt, den Werdersee und Habenhausen zur zweiten Flussquerung am Weserwehr. Anschließend ging es über Hastedt, Schwachhausen und Horn weiter zur zweiten Hälfte des Marathons entlang am Universum, dann durch den Bürgerpark , Findorff und durch die Überseestadt wieder an die Weser.
Bericht: Claudia und Marko J.
Lesen Sie mehr...

Lauftreff: Obstacle Run Serie: Strong Viking Köln 29.09.2018

Bericht vom 30.09.2018 (Werner Ihlow)
Wälder, Wiesen, Höhenmeter, das war Strong Viking Hills Edition. Im schönen Bielstein bei Wiehl (ca. 45km von Köln entfernt), ging es für uns um 10.20 Uhr los. Die 19km Strecke (am Ende doch über 20km) mit fast 50 Hindernissen hatte es mit den ca. 750 Höhenmetern in sich. Es mussten Sandsäcke & schwere Ketten geschleppt werden, zahlreiche Wände erklungen und Monkey-Bars bewältigt werden. Ein Wasserhinderniss zum durchtauchen war besonders erfrischend, da es in der Nacht noch gefroren hat.
Bericht: Enno K.
Lesen Sie mehr...