Clogging - Was ist das?

Bericht vom 28.04.2019 (Tina Kipp)
Clogging - ein amerkanischer Power Stepp Tanz

Clogging ist eine moderne, temporeiche, amerikanische Variante des Stepptanzes. Im Gegensatz zum klassischen Steppen (American Tap oder Irish) werden beim Clogging alle Musikstile eingesetzt. Dies sorgt für reichlich Abwechslung und Riesenspaß.

Daneben können durch die doppelten Taps (Stahlplättchen), die vorne und hinten am Schuh angebracht sind, sogar auf weichem Fußboden Geräusche erzeugt werden.

Die einzelnen Schrittfolgen werden durch Figurnamen festgelegt und von einem Instructor angesagt. Step, Rock, Kick, Doppelkick ... Insgesamt sind es nur acht Grundschritte, die man beim Clogging beherrschen muss. Aber die Kombination der Schritte scheint grenzenlos zu sein. Dazu werden die Arme bisweilen bewegt wie beim Aerobic, es wird geklatscht, man formiert sich in der Gruppe, tanzt in einer Linie oder als Paar.

Noch vielfältiger ist die Musik, zu der dieser amerikanische Stepptanz getanzt werden kann. Die Musikrichtungen reichen vom Marsch über Rock-Pop, Techno und Irish Music.

Die Tänzer trainieren durch das sofortige Reagieren Körper und Geist gleichzeitig. Durch die flächendeckende Verbreitung der häufigsten Figurennamen können die Tänzer an Clogging-Veranstaltungen in ganz Deutschland und sogar weltweit teilnehmen. Verschiedene Schwierigkeitsgrade (Tanzlevel) sorgen dafür, dass jeder in seinem Tempo mittanzen kann.


Wer also Lust hat dies zu erlernen, bekommt weitere Infos bei Tina Kipp Tel.: 04921/44433.
Lesen Sie mehr...

Irish Dance - Was ist das?

Bericht vom 28.04.2019 (Tina Kipp)
“Irish Stepdance” ist relativ modern, nicht nur dass er durch die Shows wie “Riverdance” und “Lord of the Dance” erst in den letzten Jahren richtig bekannt geworden ist.
Seine ersten Erwähnungen fand man gegen Ende des 17. Jahrhunderts. Ludwig XIV von Frankreich (1646-1715) hatte eine Musik -und Tanzschule und schickte seine Tanzmeister auch in andere europäische Länder, eigentlich auf der Suche nach neuen Tänzen. Um die Jahrhundertwende dann kamen sie auch nach Irland und um 1750 herum haben sie letztendlich den Steptanz vom bisherigen “Sean Nos Tanzstil” zu dem heute bekannten “traditionellen” Tanzstil verändert.
Diese Tanzmeister reisten von Stadt zu Stadt und unterrichteten die, die sich dafür interessierten in den Grundlagen. Es wurden Wettbewerbe abgehalten, meist auf Tischplatten oder auf schmalen, beengten Bühnen. Daher kommt wahrscheinlich auch die steife Haltung mit den eng an der Seite liegenden Armen. Damals war das größte Lob, welches man einem Tänzer zollen konnte: “he can dance on the top of a plate”

Am bekanntesten ist der irische Hardshoe-Steptanz, welcher auf verschiedene Arten getanzt werden kann, z. B. als:
als Reel
als Hornpipe
als JigAusschlaggebend dafür ist der Takt.

Genau so gibt es aber auch den Softshoetanz, welche ballettähnlich und raumfüllender getanzt wird als der Hardshoetanz.
Bei uns gelehrt werden auch noch die Ceilies, Gruppentänze, bei denen die Grundelemente eines jeden Tanzes immer wieder wiederholt werden.
Lesen Sie mehr...

TANZ DICH FIT Neuer Anfängerkurs

Bericht vom 02.02.2014 (Günther Oldendorf)
Dem Winterfrust vorbeugen mit flotten Stepps und toller Musik. Die Dancing Leprechauns des NTV bieten einen neuen Anfängerkurs an.
Lesen Sie mehr...

03. Mai 2013 neuer Anfängerkurs Irish Dance

Bericht vom 06.03.2013 (Tina Kipp)
Der Frühjahrsmüdikeit vorbeugen mit flotten Stepps und toller Musik. Die Dancing Leprechauns des Norder Turnvereins e.V bieten einen neuen Anfängerkurs an. Ab Freitag dem 03. Mai um 19:45Uhr hat man die Möglichkeit an einem neuem Kurs teilzunehmen. Spätestens seit "Riverdance und Lord of the Dance" kann sich jeder etwas unter irischem Tanz vorstellen. Ob mit Softshoes über die Bühne gleiten oder aber dynamisch und lautstark mit Hardshoes zu steppen - wer sich gerne bewegt und irische Folk Musik mag, ist bei den Dancing Leprechauns gut aufgehoben. Hier lernt man nette Leute kennen und bekommt auf tänzerische Art und Weise Kondition. Es eignet sich für Männer und Frauen aller Altersstufen und man kann als Paar und auch einzeln kommen.
Lesen Sie mehr...

Dancing Leprechauns - Irish Step Dance jetzt beim Norder Turnverein e.V.

Bericht vom 06.03.2013 (Tina Kipp)
Irischer Stepptanz hat sich zu einem beliebten Renner entwickelt, „Lord of the Dance“ oder „Magic of the Dance“ , wer hat nicht von diesen Tanzshows gehört oder sie selber schon besucht. Auch beim NTV gibt es jetzt die Irish Tap Dance Gruppe, „Dancing Leprechauns“ mit Tina Kipp als Trainerin und Chany Hasbach als Co-Instructor

Tina blickt auf eine langjährige Tanzerfahrung zurück, sie unterrichtet seit 1992 Clogging (amerikanischer Power-Stepp-Tanz) und seit März 1999 unterrichtet sie auch den irischen Stepptanz in Norden, Cloppenburg und Emden. Den irischen Stepptanz hat Tina in den USA bei einer großen Tanzveranstaltung 1997 kennen und lieben gelernt. Sie legte die EEP Prüfung zum ECTA Certifed Teacher ab. Sie war ECTA Clogging Coordinator von 1997 bis 2004.
Zusammen mit ihrem Co-Instructor Chany Hasbach trainiert sie die Dancing Leprechauns / Tanzende Kobolde

Beim Irish Dance gibt es weit mehr Möglichkeiten als beim klassischen Stepptanz. Die Norder „Dancing Leprechauns“ tanzen in der Gruppe nicht nur Hard- oder Softshoe, Irish Showdance, sondern auch den Ceili. Die Mitglieder sind mit Herzblut bei der Sache und verfolgen ihr Hobby auch über den Unterricht hinaus. Mindestens einmal im Jahr fliegen die Tänzer aus Emden, Norden und Cloppenburg in das Heimatland des Stepptanzes nach Irland oder auch nach England, nehmen Kontakt mit anderen Gruppen auf um an Weiterbildungen teilzunehmen sowie Land und Leute kennen zu lernen.

„Da steppt der Bär“ laut Emder Zeitung. Diese saloppe Redewendung für gute Stimmung passte zu den Aufführungen bei den 3 Tanzshows bei keltischer Musik das die Norder, Emder und Cloppenburger bei Ihren 3 Tanzshow „ Barn Dance 2005“ - „Back in Old Skibbereen 2006“ und „Gallagher’s Pub 2007 /2008“ in ausverkauften Häusern in Emden, Leer und Bad Zwischenahn darboten. Dann verwandelten sie 2009 den Gulfhof Ihnen zum „Gallagher’s Pub“ und feierten mit 180 Gästen im voll besetzten Gulfhof das keltische Frühlingsfest „Imbolc“ mit der Folk-Gruppe „Hop and Again“. In Gedanken sind wir wieder bei einem Plan für einen „Irischen Abend“ mit neuer Besetzung für dieses oder nächstes Jahr.

„Irish Stepdance“ ist geeignet – für Singles, Paare oder die ganze Familie. Beim Irish Dance lernt man nette Leute kennen und bekommt Kondition auf tänzerische Art und Weise. Dieser Sport eignet sich für Männer und Frauen aller Altersstufen. Es ist eine Tanzform ohne Leistungsdruck, die Spaß und Abwechslung mit sich bringt. Von 6 bis 65 Jahren ist jede Altersgruppe bei uns vertreten.
Lesen Sie mehr...
Aktuelle Termine:

Lauftreff:
01.06.2019, 15:45 - 01.06.2019, 17:30:
29. Emder Matjeslauf am 01. Juni 2019