Knappe Niederlage gegen Ligaabsteiger

Bericht vom 23.10.2017 (Sandra Valpertz)
Am vergangenen Sonntag spielten die Norderinnen in ungewohnter Neubesetzung gegen die TuS Hinte und mussten sich mit 2:3 Sätzen geschlagen geben.

Gleich zu Beginn überzeugten die Damen des Norder TV mit starken Angaben und Angriffen. Besonders der Neuzugang Katharina Richlowski bewies sich als gute Verstärkung auf der Mittelposition. Durch ihre Angabenserie von 8 Punkten konnten die Norderinnen sich zu einem Punktestand von 12:6 absetzen. Diesen Satz konnten die Norder Damen mit 25:22 sichern.

Im zweiten Satz konnte diese Überlegenheit nicht mehr Aufrecht erhalten werden. Norden machte zunehmend mehr Fehler und Hinte nutze diese Chance und beendete diesen Satz mit 25:9.

Durch die Ansprache und den taktischen Wechsel des mitgereisten Coach Günther Thomas, der die Damen des NTV schon jahrelang kennt und immer gut betreut hat, verlief der dritte Satz ähnlich wie der Erste. Keine der beiden Mannschaften konnte sich richtig absetzen, jedoch hatte Norden am Ende die Oberhand und konnte diesen Satz mit 26:24 für sich gewinnen.

Nach einem erfolgreichen Start in den vierten Satz mit einer 8:2 Führung ließen die Kräfte nach, der Gegner fühlte sich in Zugzwang und spielte seine Angriffe konsequent aus. Durch fehlende Absprache auf Norder Seite gelang dem TuS Hinte mit 26:24 der Satzausgleich.

Nun ging es in den entscheidenden Tie-Break. Bis zum Punktestand von 7:7 verlief dieser Satz sehr ausgeglichen. Leider fehlte den Norderinnen die letzte Konsequenz und somit ging dieser Satz (15:10) und das Spiel an den TuS Hinte.

Nächsten Sonntag geht es in eigener Halle ab 10.00 Uhr gegen die VG Veenhusen-Warsingsfehn und VG Emden II weiter.

 

Spielerinnen: Helena Neumann, Jessica Domaschkin, Antje Kipke, Ilka Froböse, Lena Gressler, Tina Meyer, Katharina Richlowski und Regina Heidenreich