Knapper 3:0 Sieg

Bericht vom 08.02.2016 (Sandra Valpertz)
Am vergangenen Samstag war der TV Norden zu Gast beim MTV Wittmund.

Bereits beim Spiel zuvor, MTV Wittmund gegen VG Aschendorf/Papenburg II, bei dem der NTV das Schiedsgericht stellen musste, herrschte eine angespannte Stimmung in der Halle. Die Mannschaften brachten sich durch viel Gemecker selbst in Unruhe.


Der erste zu spielende Satz für die NTV-Damen gegen den MTV Wittmund verlief relativ ausgeglichen. Jedoch waren die Norderinnen ihren Gegnerinnen zum Ende leicht überlegen und beendeten den Satz mit 27:25. Vor allem Tomma Hokema, die normalerweise als Stellspielerin agiert, erzielte mit starken Angriffen über die Außenposition wertvolle Punkte.


Der zweite Satz verlief, wie auch der erste Satz, sehr ausgeglichen, wobei sich die NTV-Damen nicht absetzten konnten. Durch mangelnde Absprache sowie unzureichender Laufbereitschaft kostete dies den NTV viele Punkte. Dennoch wurde der Satz mit 25:22 Punkten gewonnen.


Zu Beginn des dritten Satzes war dann völlig der Wurm drin, sodass der Norder TV mit 1:8 Punkten im Rückstand lag. Durch einige Wechsel innerhalb der Norder Reihen fanden die NTV-Damen wieder ins Spiel zurück. Besonders Spielertrainerin Antje Dirks brachte Ruhe ins Spiel und glänzte mit kraftvollen sowie gut platzierten Angriffen über die Außenposition.


Der letzte und entscheidende Satz ging so mit 25:19 Punkten an den NTV. Das nächste Spiel findet auswärts am Sonntag, dem 21. Februar 2016 gegen den RSV Emden statt.

 

Spielerinnen: Antje Dirks, Gesa Ennen, Lena Gressler, Regina Heidenreich, Ulrike Tuitjer, Jessica Domaschkin, Tomma Hokema, Sandra Valpertz, Ilka Froböse

Aktuelle Termine:

Lauftreff:
18.08.2018, 14:30 - 18.08.2018, 14:45:
4. Dorffest-Lauf Negenbargen 18.08.18