Norder TV beim SteelMan-Triathlon in Steinbeck

Bericht vom 24.06.2017 (Günther Oldendorf)
Das Orange des Norder-TV hat am vergangenen Sonntag wieder das Bild beim Triathlon in Steinbeck/Westfalen mitbestimmt. Matthias Heinken auf Platz zwei

13  Sportler aus Norden wollten wie in den vergangenen Jahren wieder beim „ShortMan“, auf der olympischen Distanz oder beim „Steelman“ dabei sein. Als  erster stieg morgens Enno Nannen ins Wasser des Mittellandkanals. Als Senior in der Klasse M70 zeigte er auf der „Shortman“-Sprintdistanz (500m schwimmen, 27 Kilometer Radfahren, fünf Kilometer Laufen), dass der Triathlonsport nicht nur jungen Menschen Spaß macht. Auf der olympischen Distanz (1500m schwimmen, 42 Kilometer Radfahren, zehn Kilometer Laufen) war Matthias Heinken für den Norder TV dabei. Heinken nahm diesen Start als Vorbereitung auf die Titelverteidigung der Landesmeisterschaft auf der Mitteldistanz am kommenden Sonntag in Uelzen beim O-See-Triathlon und erreichte bei der Wärme einen beindruckenden zweiten Platz. Endlich 18 Jahre alt, durfte auch Jana Meyerhoff als Debütantin auf dieser Distanz an den Start gehen. Sie tat dies mit ihrem Bruder Sven und wurde in ihrer Altersklasse ebenfalls zweite. Alle anderen Norder starteten auf der Mitteldistanz, die hier „SteelMan“ genannt wird. Dort waren 1500 m zu schwimmen, 70 Kilometer mit fünf knackigen Anstiegen von über zehn Prozent Steigung auf dem Rennrad zu fahren und zum Abschluss 21 Kilometer zu laufen. Bei diesem Wettkampf kamen leider nicht alle Norder ins Ziel. War beim Schwimmen und auf dem Rad noch alles in Ordnung, so mussten beim abschließenden Halbmarathon Günther Oldendorf der Hitze Tribut zollen und Gralf Glamann aufgrund muskulärer Probleme aus dem Wettkampf aussteigen. Damit waren sie allerdings nicht die einzigen. Von 160 Teilnehmern kamen bei diesen Bedingungen nur 129 ins Ziel. Die verbliebenen Norder Teilnehmer kamen besser mit den Temperaturen zurecht, wenngleich auch sie zu kämpfen hatten. Überzeugen konnten hier vor allem die beiden Debütanten Oliver Brau und Frank Wenholt. Sie lieferten auf der anspruchsvollen Strecke einen perfekten Wettkampf mit einem tollen Ergebnis ab. Andere Norder nutzten diese Veranstaltung als Test innerhalb der Vorbereitung auf ihre jeweiligen Saisonhöhepunkte. Nils Kutscher und Gerd Rausch gehen im Juli im fränkischen Roth auf die legendäre Langdistanz, während André Meyerhoff und Robert Frerichs zusammen mit Karl Goudschaal im August in Hamburg einen IronMan bestreiten. Ebenfalls als brauchbare Trainingseinheit nahm Richard Kölber die Strecken in Angriff. Sie alle waren in dieser Hinsicht mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden.
Ergebnisse:

(500m/27km/5km)

Nannen, Enno 02:01:07 (M 70)

(1500m/42km/10km)
Heinken, Matthias 02:09:41 (M 20)
Meyerhoff, Sven 02:44:29 M 20 3 00:00:00
Meyerhoff, Jana 03:02:33 (W Jun 2)

(1500m/70km/21km)
Meyerhoff, Andre 04:10:56 (M 45)
Kutscher, Nils  04:24:59 (M 45)
Brau, Oliver 04:25:12 (M 40)
Frerichs, Robert 04:33:49 (M 40)
Wenholt, Frank 04:35:43 (M 40)
Rausch, Gerhard 04:36:16 (M 45)
Kölber, Richard 05:18:26 (M 50)
Glamann, Gralf (DNF)
Oldendorf, Günther (DNF)

Bilder zum Bericht:


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

 

 

Aktuelle Termine:

Lauftreff:
28.06.2019, 18:00 - 28.06.2019, 19:30:
Fuchsienlauf Ihlow 28.06.2019