Matthias Heinken: DM Premiere in Heilbronn.

Bericht vom 22.06.2016 (Günther Oldendorf)
Diesmal als Duathlon durchgeführt, weil das Schwimmen aufgrund der hohen Wasserstände und der Strömung zu gefährlich geworden wäre, war die Veranstaltung aus Sicht von Matthias ein voller Erfolg.

[Bericht: Matthias Heinken]

Am vergangenen Wochenende reiste ich zusammen mit meinem Trainer Gerhard Wolken und meiner Freundin, nach Heilbronn zur Triathlon DM auf der Mitteldistanz, um dort mein Können unter Beweis zu stellen. Nach einer langen Vorbereitungszeit speziell für diesen Wettkampf am letzen Sonntag fühlte ich mich gestärkt für meine DM-Premiere. Doch schon vor der Anreise hieß es, dass das Schwimmen von 1,9 Kilometer im Neckar nicht stattfinden wird, da dieser aufgrund der andauernden Regenfälle in den letzten Wochen in dieser Region eine zu starke Strömung hatte und zudem auch viel Treibgut mit sich führte und deshalb ein schwimmen unmöglich machte. Daraufhin wurde beschlossen das stattdessen ein Duathlon stattfinden wird, dieser Beschluss wirkte sich positiv auf mich aus, da laufen einer meiner Paradedistziplinen ist. Dabei galt es vorab 5Km zu laufen, dann 93Km auf dem Triathlonrad zu bewerkstelligen und zum Schluss noch einen 21,1Km langen Halbmarathon zu absolvieren.
Nachdem ich meine Sachen zusammen mit seinem Rad in der Wechselzone vorbereitet hatte, ging es schon ans aufwärmen. Um 9:15Uhr ging es dann an den Start bei dem alle 5 Minuten 125 Athleten starteten. Insgesamt haben an dem Wettkampf um die 1000 Teilnehmer teilgenommen, darunter 814 Männer. Nach beeindruckend schnellen 16 min absolvierte ich die ersten Laufkilometer und wechselte sogleich als 33. auf mein Rad. Jetzt ging es auf den Radrundkurs durch die Weinberge der zweimal zu absolvieren war. Schon am Vortag habe ich mit meinen Begleitern diese Strecke besichtigt um mir ein Bild von den Gefahrenstellen machen zu können. Bei der Gelegenheit setzte ich mich zudem auch noch für eine halbe Stunde auf mein Rad um den schwierigsten Teil der Strecke einmal abzufahren. Die Radstrecke führte durch eine Hügelige Weinanbauregion mit insgesamt 1000 Höhenmetern auf der gesamten Strecke. Bei den Abfahrten konnte ich eine Spitzengeschwindigkeit von 75Km/h erreichen. Nach 2:37:19 Stunden belegt ich auf dieser Strecke den 39. Platz. Jetzt galt es noch einmal durchhalten auf dem abschließendem Halbmarathon über 21,1 Km auf einem Rundkurs über drei Runden. Dabei machten sich die Anstrengungen bemerkbar und die Kräfte ließen allmählich nach, dennoch lief ich die 21,1Km in 1:28:12 Stunden und erreichte dabei den 65 Gesamtplatz. Endlich im Ziel angekommen und sichtlich erleichtert feierte ich meine DM-Premiere. Diesen habe ich erfolgreich mit einer Zeit von 4:24:08 abgeschlossen und dabei den 40. Rang von allen Teilnehmern erreicht und den sechsten Rang in meiner Altersklasse. Damit ist für mich das vorgenommene Ziel erreicht worden. Vor mir waren in der Altersklasse überwiegend Athleten die in der Bundesliga Starten.
Durch diesen Erfolg motiviert will ich unbedingt weitermachen und auch Gerd ist stolz darauf das ich in Heilbronn so gut durchgekommen ist. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für die tolle Unterstützung von meinen Begleitern und besonders an Cox der mich so toll vorbereitet hat für diesen Wettkampf!

 

Ergebnisse: http://challenge-heilbronn.de/

Bilder zum Bericht:


 


 


 


 

 

 

Aktuelle Termine:

Lauftreff:
28.06.2019, 18:00 - 28.06.2019, 19:30:
Fuchsienlauf Ihlow 28.06.2019