Erfolgreiche Norddeutsche Meisterschaften im Schwimmen der Masters

Bericht vom 13.03.2022 (Günther Oldendorf)
Mit Katarzyna und Tomasz Szwagiel sowie Harald Bommer machten sich drei Schwimmer des Norder-TV auf den Weg nach Berlin, um nach einem anstrengenden Wettkampf mit tollen Erfolgen zurückzukehren.

Die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE)  in Berlin war vom 12. bis 13. März Schauplatz der diesjährigen Norddeutschen Mastersmeisterschaften. Mit zwei Jahren Verspätung konnten nun endlich in Deutschlands bester und schnellster Schwimmhalle die Meister in den verschiedenen Altersklassen ermittelt werden. 450 Masters aus 105 Vereinen, aus neun Bundesländern (Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg/Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein) waren am Start. Unter ihnen Katarzyna und Tomasz Szwagiel sowie Harald Bommer vom Norder Turnverein.


Trotz pandemischer Einschränkungen und konsequentem Hygienekonzept gingen alle Teilnehmer gut vorbereitet und hoch motiviert an den jeweiligen Start. 23 neue Rekorde wurden hier erschwommen: Zwei Weltrekorde, vier Europa- und 17 Deutsche Rekorde. Auch die Sortierung nach Bundesländern auf den Tribünen, welche durch das Hygienekonzept vorgegeben war, konnte die Begeisterung für den Wettkampf nicht schmälern.


Auch das dreiköpfige Team des Norder TV hat die Vorbereitung in Coronazeit gut gemacht und trotz der gewöhnungsbedürftigen 50 Meter langen Bahn gab es viele neue Bestzeiten, Medaillen und gute Platzierungen. Bei 17 Starts haben die Norder gleich elf Medaillen mit nach Hause nehmen können.


Erfolgreichste Starterin war Katarzyna Szwagiel. In ihrer Altersklasse AK 45 holte sie sich zwei Goldmedaillen und damit jeweils den Norddeutschen Meistertitel. Dreimal gab es Silber, einmal Bronze und einen 4. Platz.


In der gleichen Altersklasse AK45 bei den Männern war Tomasz Szwagiel am Start, der mit sechs neuen Bestleistungen zweimal die Silbermedaille, einmal Bronze und zwei 4. Plätze sowie zwei 5. Plätze holte.


Auch Harald Bommer, der am Samstag dreimal startete, konnte sich über eine Silbermedaille, eine Bronzemedaille und über einen 4. Platz in der Altersklasse 65 freuen.


Statement von Dr. Susanne Sailer-Lehrum – Sachbearbeiterin Mastersschwimmen im NSV
„Fast genau vor zwei Jahren mussten wir die NDMM 2020 Corona bedingt absagen, somit konnte diese Veranstaltung mit zweijähriger Verspätung als NDMM 2022 endlich stattfinden. Um den Hygienerichtlinien zu genügen und die Teilnehmerzahl begrenzt zu halten, haben wir die Staffeln gestrichen, also das Programm reduziert. Der Berliner Schwimmverband mit all seinen freiwilligen Helfern und kreativen Lösungen, was die Umsetzung der Hygienemaßnahmen anlangt, hat einen perfekt organisierten Wettkampf auf die Beine gestellt. Das Feedback der Teilnehmer war äußerst positiv, die Stimmung in der Halle war großartig. Die Teilnehmer haben dieses Miteinander, das Wiedersehen der Schwimmfreunde, die netten Gespräche am Beckenrand und das damit verbundene Gefühl von alter Normalität und gleichzeitig etwas ganz Besonderem sehr genossen. Positiv war ebenfalls die hohe Anzahl von Aktiven in den unteren Altersklassen. Auch diese haben sich sehr wohl gefühlt, wie ich zahlreichen Gesprächen entnehmen konnte“..

Bilder zum Bericht:


 


 


 


 


 


 


 


 


 

Aktuelle Termine:

Lauftreff:
20.08.2022, 08:00 - 20.08.2022, 14:00:
Norder 6h Deichlauf August 2022

Lauftreff:
26.08.2022, 18:00 - 26.08.2022, 19:00:
16. Münkeboer Festtagslauf 26.08.2022