Unser Ausflug 2017

Bericht vom 29.06.2017 (Bärbel Janssen)
Die Angehörigen der Montags-Gymnastik machen in jedem Jahr einen Ausflug, an dem mal mehr und mal weniger Mitglieder teilnehmen. In diesem Jahr, in dem die Gruppe seit 20 Jahren besteht, sollte er etwas Besonderes sein. Das Ziel "Spiekeroog" sprach viele an, so daß wir uns mit 24 Teilnehmerinnen auf den Weg gemacht haben, obwohl leider noch mehrere aus gesundheitlichen Gründen nicht mitkommen konnten.

Mit den beiden NTV-Bullis und 2 Pkw ging es nach Neuharlingersiel. Obwohl wir sehr zeitig dort waren, hatte sich vor dem Fahrkartenschalter schon eine lange Schlange gebildet. Langsam und stetig kam ich dem Schalter näher. Da ich uns schon vor Tagen angemeldet hatte, bekamen wir den gewünschten Gruppenfahrschein. Die nächste Schlange war nicht fern: Zum Aufgang auf das Schiff. Aber mit munterem Erzählen wurde auch diese Wartezeit nicht zu lang.
Auf Spiekeroog angekommen habe ich erstmal nachgezählt, ob wir vollzählig sind. Damit das Zählen einfacher ging, durften sich meine Damen schön zu zweit "wie im Kindergarten" aufstellen. Und siehe da: Es fehlten zwei! Auch nach dem zweiten Zählen fehlten noch immer zwei von uns. Also ausschwärmen und suchen, ohne Erfolg. Ohne diese beiden sind wir dann losgegangen. Unser erstes Ziel war der kleine gepflegte Kurpark. Die dortige Bühne war gerade richtig für uns für einen kleinen Umtrunk. Nach einem Handykontakt fanden sich auch unsere beiden Vermißten ein.

Danach sind wir in kleineren Gruppen ausgeschwärmt, um diese den meisten von uns noch unbekannte Insel zu erkunden. Einige sind durch eine sehr schöne Dünenlandschaft bis zur Herm.Lietz-Schule gegangen und gegen den Wind am Wasser zurück zum Ort, andere haben diese Strecke in umgekehrter Richtung zurückgelegt, weitere haben den Strand in Ortsnähe erkundet. Aber alle haben das herrliche Wetter, den Blick auf die Brandung und natürlich die Atmosphäre in dem Dorf mit den meist kleineren Häusern, vielen großen Bäumen und gepflegten Gärten genossen. Einigen gelang es sogar, einen Blick in die kleine Inselkirche zu werfen. Natürlich wurde auch das eine oder andere Cafe aufgesucht. Und Ingrid hat ihren Badeanzug nicht nur mitgenommen sondern ihn auch genutzt und sich in die Brandung gestürzt. Wir haben den "Utkieker", der die Insel bewacht, und auch den "Drinkeldodenkarkhof" besucht. Das ist eine Gedenkstätte für 77 ertrunkene Auswanderer, deren Schiff 1854 vor Spiekeroog untergegangen ist.

Nach nochmaligem Durchzählen im Hafen fuhren wir zurück nach Neuharlingersiel und weiter zu unserer Turnhalle.

Fotos: Irene Herzfeld, Bärbel Janssen

 

Bilder zum Bericht:


Warten, warten  


.... und wir?  


Ester schenkt aus  


Im Kurpark  


Auf dem Drinkeldodenkarkhoff  


Auf dem Weg gen Osten  


Herrliche Ausblicke  


Weit - weiter - immer weiter  


.... wie im Bilderbuch  


Ist noch Sand im Schuh ?  


Der Utkieiker  

 

Aktuelle Termine:

Lauftreff:
01.06.2019, 15:45 - 01.06.2019, 17:30:
29. Emder Matjeslauf am 01. Juni 2019