NTV gewinnt erstes Relegationsspiel

Bericht vom 10.05.2014 (Ingo de Vries)
Die Norder Basketballer gewinnen in einem spannenden und kämpferisch starken Spiel gegen einen guten Gegner aus Petersfehn mit 81:70 in der Jahnhalle.

Der NTV startete verhalten in das Duell mit dem Vizemeister der Bezirksklasse Oldenburg. Nach drei Minuten führte TuS Petersfehn II mit 2:6. Danach gestalteten die Norder das Spiel ausgeglichen. Besonders Spielertrainer Torsten Grensemann wurde von den Gästen früh aufgenommen und teilweise mit mehreren Spielern verteidigt. Die Freiräume, die sich dadurch für die anderen Norder Spieler ergaben konnten zunächst nicht genutzt werden. Gerade aus der Distanz vergab der NTV viele gute Wurfmöglichkeiten. Nach dem ersten Viertel führte Petersfehn mit 16:18. Im zweiten Viertel drehten die Norder zunächst das Spiel (24:20), ehe der Gast wieder auf 26:36 davonzog. Petersfehn war in dieser Phase sowohl unter den Körben, als auch aus der Distanz gefährlich und bereitete dem NTV damit Probleme. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen, sodass es beim Stand von 36:44 in die Pause ging.
Im zweiten Durchgang fanden die Norder vor allem im Angriff nicht gut in die Begegnung. Petersfehn baute seinen Vorsprung in den ersten Minuten kontinuierlich aus und hatte nach sechs Minuten beim Stand von 42:55 die höchste Führung des Spiels. In der Folge war Norden in der Verteidigung präsenter und auch im Angriff lief es beim NTV rund. Durch einen 10:2-Lauf bis zum Viertelende verkürzte der Gastgeber auf 54:57 und hielt das Spiel damit offen. Im letzten Viertel wechselte der NTV von Zonen- auf Mannverteidigung und provozierte dadurch einige Ballverluste der Petersfehner. Nach zwei Minuten ging Norden erstmals seit Anfang des zweiten Viertels wieder mit 59:58 in Führung. Durch die aggressive Verteidigung fing sich der NTV einige Fouls ein und Petersfehn kam zu Freiwürfen. In einem spannenden Spiel zeigte der Gast Nerven von der Freiwurflinie und vergab dadurch die Chance, wieder näher heranzukommen. Durch einen wichtigen Drei-Punkte-Wurf von Robert Janssen lag Norden sechs Minuten vor dem Ende mit 66:61 vorne. In den letzten fünf Minuten versuchten die Norder durch ihre Schnelligkeit zu Punkten zu kommen. Die Flügelspieler Holger und Ingo de Vries erzielten die letzten 15 Norder Punkte und durch gute Verteidigungsarbeit konnte Petersfehn auf Distanz gehalten werden. Zwei Minuten vor Schluss hieß es 77:68. Die Norder ließen sich den Sieg am Ende nicht mehr nehmen und gewinnen im ersten Relegationsspiel gegen den Vizemeister der Bezirksklasse Oldenburg TuS Petersfehn II mit 81:70.

Nachdem es beim NTV spielerisch häufig nicht klappen wollte, bewiesen die Spieler eine tolle Moral. Somit qualifiziert sich die Mannschaft durch den Arbeitssieg für das Aufstiegsspiel gegen den Tabellenachten der Bezirksliga Nord VfL Rastede am Sonntag (11.05.). Im Spiel um den Aufstieg müssen die Norder auswärts antreten und erwarten erneut ein spannendes Spiel.

Punkteverteilung:
Arends, T.; de Vries, H. 22/4; de Vries, I. 24; Dirks, S.; Endlein, K.; Grensemann, T. 14; Janssen, R. 12/4; Klein, O. 7; Sasse, T.; Swalve, J. 2

Aktuelle Termine:

Lauftreff:
20.09.2019, 17:30 - 20.09.2019, 18:30:
11. Emder Sparkassen Delftlauf am 20.09. 2019.